Entdecken Sie das dänische Konzept von Hygge und bringen Sie Fröhlichkeit in Ihr Haus!


Sie haben vielleicht noch nicht von dem Ausdruck gehört, aber das Konzept von Hygge ist gerade sehr beliebt. Obwohl es keine direkte Übersetzung von „Hygge“ gibt, konzentriert sich die Idee darauf, dass Sie tun, was Sie können, um sich glücklicher zu fühlen. Es können alltägliche Dinge sein, die uns im Moment Frieden und Komfort bringen. Ob es die Zeit zu nehmen, dem sanften Regen an einem Winternachmittag zuzuhören oder dem Gefühl, an einem kalten Tag eine warme Tasse Tee / Kaffee / heiße Schokolade zu trinken, Hygge bedeutet jede Minute zu genießen. Diese einfachen Momente der täglichen Fröhlichkeit können in Ihr Zuhause eingeführt werden und wenn Sie einen Tauschpartner aufnehmen, teilen Sie diese Freude mit ihm.

Denn wenn Sie Gastgeber sind, bereiten Sie Ihr Haus sorgfältig vor, damit sich Ihr Gast so wohl wie möglich fühlt. Sie lieben es, sie herzlich willkommen zu heißen. Warum erzählen Sie Ihren Gästen nicht von Ihrem Lieblingsplatz im Haus, um ein gutes Buch zu lesen? Oder überraschen Sie sie mit Ihrer gemütlichen Weihnachtsdekoration? Oder bereiten Sie eine schöne traditionelle Mahlzeit für ihre Ankunft vor? Weil es bei Hygge darum geht, die einfachen Dinge im Leben zu genießen.

Hier sind ein paar Tricks, wie Sie Ihr Zuhause für Sie und Ihre Gäste ein wenig mehr Hygge machen können.

Weniger ist mehr

Einfachheit ist einer der Hauptaspekte des Hygge-Dekors. Überlegen Sie sich, aufzuräumen und sich für eine vereinfachte Ästhetik zu entscheiden, um die Elemente zu erhalten, die Sie mögen, und Sie glücklich fühlen lassen. Vergessen Sie Tausende von Dingen zu horten, die Sie möglicherweise nie wieder verwenden werden, konzentrieren Sie sich stattdessen auf die wichtigsten Elemente und geben Sie Ihrem Geist ein wenig mehr Raum zum Atmen.

Auf Beleuchtung fokussieren

Wenn Sie Zweifel haben, arbeiten Sie natürliches Licht ein. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Sie in dänischen Häusern so große Fenster vorfinden. Lassen Sie das Licht hinein, indem Sie weiche Farben oder etwas verwenden, das lichtdurchlässig ist. Oder nehmen Sie das Konzept voll an und tun Sie, was die Nordländer tun und vergessen Sie die Verwendung von Vorhängen oder Jalousien insgesamt!

Nachts sorgt sanftes Licht, wie von Kerzen, für eine gemütliche und einladende Atmosphäre, die den Komfort betont. Was gibt es Schöneres als lange Gespräche über das zarte Flackern einer Sammlung von Kerzen?

Umfassen Sie weiche Farben

Natürlich, kann es sich manchmal etwas steril anfühlen, aber Weiß ist die ideale Farbe, um einen Raum zu öffnen. Wenn Ihnen das zu stark ist, können Sie ein Hellgrau oder Beige verwenden, um dies in Ihre Umgebung einzufügen. Indem Sie weichere Farben wählen, tragen Sie auch dazu bei, das Licht zu reflektieren und den Raum wärmer zu machen.

Natürliche Elemente nutzen

Legen Sie Wert darauf und bringen Sie etwas von Mutter Natur in Ihr Haus, indem Sie Pflanzen im Raum einführen. Blumen und Grün sorgen für zusätzliche Freude und machen Ihr Haus lebendiger. Sie können auch Holz verwenden, ein grundlegendes Element des Hygge-Designs, da es den Eindruck erweckt, geerdeter zu sein.

Nutzen Sie Ihren inneren Bücherwurm

Geschichten haben eine großartige Art, den Leser zu umarmen, daher sind Bücher ein Muss. Ob im Bücherregal, auf dem Tisch oder in einer speziellen Bibliothek - Geschichten sind die perfekte Möglichkeit, die Welt in Ihr Haus zu bringen. Sie können das Angebot sogar erweitern, indem Ihr Tauschpartner sein Lieblingsbuch mitbringt. Wie viel Spaß würde es machen, eine ganze Bibliothek mit Titeln zu bauen, die nur von Ihren verschiedenen Austauschen stammen?

Kuscheln Sie sich ein

Wenn das Wetter anfängt, sich zu drehen, ist eine warme Atmosphäre eine ideale Möglichkeit, Gefühle der Entspannung und des Wohlbefindens zu wecken. Sie können im Kamin ein Feuer machen, gemütliche Pullover und Decken anziehen oder ein paar warme Getränke vorbereiten. Ihrem Tauschpartnern eine Auswahl Ihrer Lieblingstees oder Kaffees zu überlassen, ist ein perfektes Willkommensgeschenk. Es ist eines dieser kleinen Details, die Nachdenklichkeit zeigen und sie wie zu Hause fühlen lassen.

Bilden Sie Entspannungsbereiche

Wo es geht, versuchen Sie, in Ihrem Haus Ecken zu errichten, die Aktivitäten zur Entspannung gewidmet sind. Es könnte eine spezielle Ecke zum Lesen, ein Raum zum Meditieren oder Ihre Badewanne, die Sie zur privaten Oase machen. Wenn Sie diese Bereiche einrichten, können Sie eine Pause einlegen, aber auch Ihren Tauschpartner dazu anregen, dasselbe zu tun. Der perfekte Stuhl um sich mit einem Buch einzukuscheln? Es könnte Ihren Gast erregen dasselbe zu tun.

Details sind wichtig

Wir wissen, dass wir „Weniger ist mehr“ gesagt haben, aber vergessen Sie nicht, Ihrem Haus eine gewisse Persönlichkeit zu verleihen - bequeme Kissen auf dem Sofa, Fotos und Souvenirs im Regal, Ihre Lieblingsduftkerzen oder ein Sessel der praktisch schreit “Hier sitzen! ”. Dies in Verbindung mit einer Begrüßungsnachricht, wird Ihr fröhliches Haus den perfekten Ort für einen Tauschpartner machen, um das Hygge von dem Moment an zu spüren, in dem er Ihre Haustür öffnet.

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen helfen, die Fröhlichkeit in Ihrem Haus zu finden und ob beim Tausch oder nicht, Sie zusätzlichen Komfort, vor allem am Ende des Jahres zu haben.

Sind Sie bereit, Ihren Gästen einen herzlichen Empfang zu bieten?

Ich bin bereit!